„Jeder kann etwas…“ am 26.September 2019

In der vierten Stunde hieß es wieder „Jeder kann etwas…“ an der Katharinenschule.
Unser neuer Schülersprecher Paul führte souverän durch das Programm. Er machte seine Sache ganz hervorragend, ihm sei an dieser Stelle für seinen Einsatz Dank gesagt.
Sogar das erste Schuljahr stand auf der Bühne, so sang das Begrüßungslied „Hey, hallo und servus“ die Klasse 1 c, die Klasse 1 a unter Leitung von Frau Westphal sagte das Gedicht „Ich bin ich“ auf. Unter Leitung von Frau Pohlmann sang die Klasse 2 a das Lied „Liebe Erde“, die Klasse 2 c die Lieder „Der Herbst hat bunte Blätter“ und „Anne Kaffeekanne“. Das dritte Schuljahr zeigte sich mit der Klasse 3 b und dem Lied „Supermensch“, und mit einem Querflötentrio bestehend aus drei Mädchen der Klasse 3 b, die eine Bauernkantate von Johann Sebastian Bach zu Gehör brachten. Natürlich durfte der vierte Jahrgang nicht fehlen. Frau Westphal hatte mit der Klasse 4 c einen Fächerklatschrhythmus einstudiert, Frau Überwasser mit der Klasse 4 b das Lied „Zwei kleine Wölfe“. Eigenständig hatten zwei Mädchen aus der Klasse 4 c einen Tanz einstudiert. Die Plattdeutsch AG unter Leitung von Frau Rösener sang das plattdeutsche Lied „Kumm eis in“.
Am Ende berichtete Frau Schulte-Lükens vom hervorragenden Ergebnis des Fußball Turniers und konnte sowohl an die Mädchenmannschaft (1. Platz) als auch an die Jungenmannschaft (3. Platz) Urkunden verteilen.
Allen Beteiligten sei für ihr Engagement an dieser Stelle ganz herzlich gedankt.
S. Anter-Vogelsang

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.