„Jeder kann etwas“ am 09.03.

Am Freitag fanden sich wieder einmal alle Kinder, Lehrerinnen und einige Eltern in der Pausenhalle unserer Schule zur „Jeder kann etwas…!“ Stunde ein.
Ein buntes Programm war zusammen gekommen.
Es begann mit einigen Mädchen der Klasse 4 b, die selbstständig das Stück „Immer wieder kommt ein neuer Frühling“ einstudiert hatten.
Danach war die Klasse 3 c an der Reihe. Sie ließen das Stück „Ritter Giselher“ erklingen.
Mädchen der Klassen 4 a und 4 b hatten selbstständig ein lustiges Theaterstück über das Thema „Hausaufgaben“ einstudiert.
Die Klasse 3 a begleitete sodann ein klassisches Stück mit unterschiedlichen Perkussionsinstrumenten.
Danach erzählten und spielten drei Mädchen der Klasse 4 b einen Tünnes und Schäl Witz.
„Señorita“ heißt der Rap, zu dem Kinder der Klasse 3 b auf Cajones musizierten und tanzten.
Frau Überwasser konnte sodann den sehr erfolgreich Teilnehmern unserer Schule am letzten Schwimmwettkampf mit der Überreichung von Urkunden gratulieren.
Die Klasse 1 b hatte unter der Leitung von Frau Westphal einen Tanz einstudiert, den sie gekonnt auf die Bühne brachte.
Isabell erinnerte mit ihrem Song „Komm, wir geh‘n nach Tamborena“ an unsere Projektwoche und alle Schüler der Schule stimmten in ihren Gesang mit ein. Isabells Spagat konnte sich außerdem sehen lassen.
Evelyn und Eliza aus der Klasse 4 a hatten eine tänzerische Darbietung einstudiert zu dem Thema „Du bist meine allerbeste Freundin“.
Temperamentvoll ging es zu bei der tänzerischen Darbietung von Rawa, Lilly, Joann, Charlotte, Annika und Jule aus der Klasse 2 b. Sie hatten sich selbstständig mit der Tanzversion des Hits „Gogo“ auseinandergesetzt.
Frau Pohlmann war ebenfalls groß im Einsatz. Sie hatte sowohl mit den Kindern der Klasse 2 c das Lied „Bitte sehr, danke schön“, als auch mit der Klasse 2 a das Lied „Anne Kaffeekanne“ und mit beiden Klassen das Lied „Stups, der kleine Osterhase“ einstudiert.
Wie immer führte unser Schulsprecher Hannes gekonnt durch das Programm.
Allen Teilnehmern und Helfern vor, auf und hinter der Bühne sei an dieser Stelle für ihren Einsatz ganz herzlich gedankt.

S. Anter-Vogelsang
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.